jede Woche (15 mal)
Nächster Termin: 11. Dezember 2017, 18:00 Uhr

Heinz-Joachim Heydorn Lesekreis in Kassel


Heinz-Joachim Heydorn gilt heutzutage als Begründer der Kritischen Bildungstheorie. Neben seinen Arbeiten als Intellektueller und Akademiker, war er lange Zeit Mitglied des Bundesvorstandes der Falken und des wissenschaftlichen Beirats der Kinder-und Jugendpolitischen Kommission.


Wir wollen in dem Lesekreis Heydorns Schrift "Zu einer Neufassung des Bildungsbegriffes" lesen. Hier heißt es:
"Erst mit der aufsteigenden bürgerlichen Klasse wird Mündigkeit jedoch in die Geschichte versetzt, einem nunmehr im Ansatz bereits säkularisierten Prozeß der Historie verbunden. Erst damit werden Mündigkeit und Bildung auch institutionell in einer bisher unbekannten Weise aufeinander verwiesen; die veränderte materielle Basi...s gibt der Bildungsinstitution ein Gewicht, das ihr bis dahin nicht zukommen konnte. Die Institution wird selber zu einer geschichtlichen Aussicht, über die sich Mündigkeit verwirklichen kann. Im Sinne des Aufstieges hieß Mündigkeit, daß das gesamte Geschlecht, wie es unter dem Begriff des Menschen gefaßt wird, alles Verschlossene, Untergetauchte, Untergetauchte, in das Licht des Bewußtseins rückt."

Im Anschluss an diese 100 Seiten wollen wir gemeinsam Adornos Theorie der Halbbildung lesen und nach Gemeinsamkeiten und Differenzen fragen. Wir wollen gemeinsam die Frage beantworten, wie ein linksradikaler Bildungsbegriffes aussehen kann und was diese Erkenntnisse für emanzipatorische Bildungsprozesse bedeuten können.


Das erste Treffen dient zu allgemeinen Orgaabsprachen und dem gemeinsamen gucken eines Films zur Kritischen Bildungstheorie.

​Wir treffen uns im Club Commune in der Weserstraße 17

Wenn ihr Interesse habt, aber an dem Termin keine Zeit, dann schreibt uns: nordhessenatfalken-hessen [dot] de